Unsere Profile

Allgemeines zu unseren Profilen

Die Oberstufenprofile setzen sich aus zwei Teilen zusammen. Zunächst wählt jeder aus den drei Gesellschaftswissenschaften Geographie, Geschichte und PGW ein profilgebendes Fach. Mit dem zweiten profilgebenden Fach und den zusätzlichen Fächern aus den beiden Bereichen Active Life on Earth und Kommunikation kann jeder Schüler seinen Schwerpunkt setzen.

Im Profil Active Life on Earth arbeiten folgende Fächer zusammen:

Profilgebende Fächer:

Sport mit Sporttheorie
Geographie, Geschichte oder PGW

4 Std. (erhöhtes Niveau)
4 Std. (erhöhtes Niveau)

Weiteres Fach im Profilbereich:

Seminar

2 Std. (Grundniveau)

„Wer sind wir?“ Dieser Frage wirst Du mithilfe sport- und gesellschaftswissenschaftlicher Erkenntnisse auf den Grund gehen. Gleichzeitig untersuchst Du, wie der Mensch seine Umwelt gestaltet. Das Profil mit seinen profilgebenden Fächern Sport und Geographie/Geschichte/PGW vermittelt sportpraktische Kompetenzen, verbindet diese mit sporttheoretischen Kenntnissen und fragt nach der engen Verzahnung von Sport und Gesellschaft. Das Sportprofil ist somit auch etwas für die oder den sportwissenschaftlich interessierten SchülerIn.

Im Profil Kommunikation arbeiten folgende Fächer zusammen:

Profilgebende Fächer:

Englisch
Geographie, Geschichte oder PGW

4 Std. (erhöhtes Niveau)
4 Std. (erhöhtes Niveau)

Weiteres Fach im Profilbereich:

Pädagogik
Psychologie
Seminar

2 Std. (Grundniveau)
2 Std. (Grundniveau)
2 Std. (Grundniveau)

In diesem Profil geht es um deine Rolle in einer sich verändernden Welt. Du hast hier die Chance, aus verschiedenen Perspektiven gesellschaftliche Veränderungen zu beurteilen sowie zu reflektieren. Vor diesem Hintergrund lernst du, dich mit deinen eigenen Möglichkeiten und Fähigkeiten in unserer Gesellschaft zu verorten. Ausgehend von den profilgebenden Fächern Englisch und Geographie/Geschichte/PGW setzt du dich kritisch mit aktuellen und vergangenen Wandlungsprozessen auseinander, wie beispielsweise „Gender Studies“, „Migration“ oder „Globalisierung“. In allen Fächern stehen dabei Formen und Inhalte des dialogischen Miteinanders im Vordergrund.